Samstag, 10. August 2013

[Filmrezension] Der Schuh der Manitu


Titel: Der Schuh des Manitu
Genre: Komödie, Parodie
Altersfreigabe: 6
Erscheinungsjahr: 2001
Länge: 82 Minuten
Kaufen?

Darsteller
Abahachi, Winnetouch - Michael Herbig
Ranger - Christian Tramitz
Santa Maria - Sky du Mont
Uschi - Marie Bäumer

Inhalt:
Seitdem Ranger dem Abachen-Häuptling Abahachi das Leben gerettet hat, besteht zwischen den beiden unterschiedlichen Männern eine Blutsbruderschaft. Ihr neues Abenteuer beginnt, als Abahachi sich auf eine Schatzkarte besinnt, die zu einem großen Schatz führt. Zu dumm, dass die Karte in vier Teile geteilt ist und Abahachi nur ein Viertel besitzt. Auf der Suche nach den anderen Teilen treffen sie auf Abahachis schwulen Zwillingsbruder Winnetouch und die schöne Bardame Uschi, der Ranger sofort verfällt. Doch auch der böse Santa Maria hat von der Schatzkarte Wind bekommen und macht sich nun seinerseits auf die Suche.
(Quelle: Movie Pilot)

Meine Meinung:
Den Film habe ich in den Ferien mit meiner Familie zusammen geguckt. Ich hatte bis dahin erst eine Parodie von einem Film geguckt und das war "Beilight - Bis(s) zum Abendbrot". Ich finde "Der Schuh des Manitu" auf jeden Fall noch besser als "Beilight", der war teilweise nämlich doch zu übertrieben.
"Der Schuh des Manitu" hat nicht sehr viel mit "Winnetou" selber zu tun. Ich habe den ersten Winnetou-Film auch schon gesehen und da ging es nicht wirklich um dieselben Sachen. Das Einzige was die Filme wirklich gemeinsam haben ist, dass der Bösewicht (tolles Wort, nicht wahr?) Santa heißt, obwohl er hier "Santa Maria" heißt, und das zwei Leute Blutsbrüderschaft gemacht haben, die haben aber in diesem Film andere Namen. Dass die Filme nicht so viele Ähnlichkeiten haben ist auch gut, da man es so nicht so schnell übertrieben findet und außerdem muss man nicht immer an den richtigen Film denken.
Die Charaktere sind natürlich, wie auch schon einmal erwähnt, nicht wirklich identisch mit den "richtigen". Trotzdem sind die Charaktere ganz gut, vor allem auch, da die Schauspieler so gut sind. Es sind, glaube ich, auch alles Komiker, das ist wahrscheinlich auch ein weiterer Aspekt dafür, dass es auch gut ist. Ich mag die Charaktere alle einfach, weil sie so sind wie sie sind. Ich weiß, ich bin mal wieder spitze im Beschreiben, aber ich ganz nicht besser sagen, ich sollte das vielleicht nochmal üben.
So weiter im Text. Tja, das Einzige was mir noch einfällt ist, dass es ein guter Film von Bully/Michael Herbig ist. Ich kenne, glaube ich, nur gute Filme in denen er mit spielt oder irgendwie mit gearbeitet hat.

Cover:
Auf dem Cover sind Bilder aus dem Film zusehen. ich mag das Cover irgendwie, aber ich glaube, ich hätte mir den Film jetzt nicht wegen dem Cover geholt sondern eher wegen dem Inhalt, denn so gut finde ich das Cover dann auch wieder nicht.
Der Film heißt so, weil sie am Ende irgendwie zu einem Felsen oder sonst was gehen müssen, dass aussieht wie der Schuh des Manitu. Also nicht unbedingt sehr einfallsreich, aber immerhin passend.

Fazit:
Ich kann diesen Film nur weiter empfehlen an alle, die entweder gerne Parodien gucken oder die Bully Herbig Filme mögen. Ich mag die Schauspieler und die Charaktere. Mehr kann ich ehrlich gesagt zum Film nicht sagen, weil er mir eigentlich so gut wie die ganze Zeit gefallen hat und dann wenn er mir nicht gefallen hat, war es jetzt nicht so schlimm, dass man es unbedingt erwähnen müsste.

Ich gebe dem Film aber trotzdem "nur" 4,5 von 5 Herzen, weil ab und zu doch etwas gestört hatte.

 Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D)

Trailer:

3 Geblubber:

Sandra PusteBlume.~ hat gesagt…

Ich liebe der Schuh des Manitu! Das ist immer wieder sauwitzig finde ich, obwohl ich den Film bestimmt schon 27mal gesehen hab ;) Ich seh ihn eigentlich auch kaum also Parodie an (Beilight ist ja so typisch Parodie würde ich sagen, aber da sieht man schon nen Unterschied, finde ich), sondern eher als seeehr witzige Komödie :)) Wie alt der Streifen schon ist - da sieht man mal wieder dass es alte Filme auch drauf haben ^^

Marianne Kastern hat gesagt…

@ Sandra
Ich habe den Film erst einmal geguckt, weil er meinem Bruder gehört und ich gar nicht wusste, dass er ihn hat. :D Ich wollte ihn schon ein bisschen länge gucken, hatte es aber immer nicht gemacht. Jetzt zum Glück doch noch, denn der Film lohnt sich echt, da bin ich deiner Meinung.
Es stimmt schon, dass man den Film eigentlich schon als Komödie sehen kann, aber eine Parodie ist es auf gewisse Weise trotzdem, da der "wahre" Film Winnetou ist und manche Charaktere stammen halt aus dem Buch, bzw. Film.
"Der Schuh des Manitu" ist aber nur ein Beispiel für gute ältere Film. Es gibt wirklich viele gute alte (mehr oder weniger, zumindest) Filme. :D
Liebe Grüße,
Marianne

Mary hat gesagt…

Der Schuh des Manitu gehört mittlerweile schon zu den Klassikern in meiner Filmsammlung:) Ich liebe ihn trotzdem. Das ist einer der wenigen deutschen Filme, die mir richtig gefallen:)
Mary:)

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)