Donnerstag, 27. Juni 2013

[Filmrezension] Seelen


Originaltitel: The Host
Titel: Seelen
Autorin: Stephenie Meyer
Genre: Buchverfilmung, Dystopie
Altersfreigabe: 12
Erscheinungsjahr: 2013
Länge: 125 Minuten
Hörbuchrezension
Vorbestellen?

Darsteller
Melanie/Wanda - Saoirse Ronan
Jared - Max Irons
Ian - Jake Abel

Inhalt:
Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat...
(Quelle: Kammeralichtspiele Celle)

Meine Meinung:
Ich war heute mit Mascha und zwei weiteren Freundinnen im Kino. Ich kann im voraus sagen: Ich fand ihn nicht schlecht/langweilig.
Ein paar Leute finden, der Film ist am Anfang langweilig, dass finde ich nicht. Der Anfang ist einfach mal etwas, sagen wir, anderes. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, wie am man den ersten Teil so richtig langweilig finden kann, ok der Anfang ist jetzt nicht unbedingt, der Spannendste, aber er ist meiner Meinung nach immer noch ok.
Was noch ein paar bemängelt haben sollen (ich weiß nicht wer, aber irgendwer meinte, dass ist nicht so gut), waren die Dialoge zwischen Melanie und Wanda. Ich fand die waren gar nicht so schlecht gemacht, ok ich habe auch nicht das Buch gelesen, was wahrscheinlich auch sehr gut war, sonst würde diese Rezension wahrscheinlich anders sein, und deshalb kann ich auch nicht sagen, ob sie besser waren. Ich kam mit ihnen zumindest klar.
Wie der Film endet war ziemlich klar und deshalb auch keine große Überraschung. Aber es war trotzdem auch gut.
Ich sollte wahrscheinlich auch noch was zu den Schauspielern sagen. :D Also, ich fand alle Schauspieler gut. Ich musste nur bei Jake Abel öfters an Luke von Percy Jackson denken und das ist ein komplett anderer Charakter, aber dafür kann er ja nichts und sonst auch niemand.

Cover:
Das Cover ist jetzt nicht irgendwie großartig gestaltet. Es ist halt wie fast jedes andere Kinoplakat auch. Vorne sind die zwei, drei oder sonst wie viele Hauptcharaktere drauf und dann irgendein Hintergrund, der irgendetwas mit dem Film zu tun hat. Wirklich nicht außergewöhnlich.
Der Titel ist jetzt auch nicht besonders toll. Es geht im Film halt um Seelen, so viele andere Möglichkeiten haben sie auch nicht.

Fazit:
"Seelen" ist ein schöner Film, den man gucken kann, wenn man gerne will. Aber es ist kein Film, den man unbedingt geguckt haben muss.

3,5 von 5 Herzen für diesen Film.


Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D)

Trailer:
 

3 Geblubber:

Sandra PusteBlume.~ hat gesagt…

Du hast recht ich musste bei Ian auch ständig an Percy Jackson denken haha aber dafür kann ja wirklich keiner was. Ich mochte Jake Abel total :-) Insgesamt mochte ich den Film wirklich sehr, das Moralische und Emotionale kommt im Buch zwar viel viel VIEL besser rüber, aber eigentlich hat mir der Film wirklich besser gefallen.

Franziska Price hat gesagt…

Die Schauspieler sind in dem Film echt klasse!Und wenn man das Ende nicht wusste, fängt man an zu weinen wie eine Bekannte von mir umso so schöner war dann das Ende!!!:*

Marianne Kastern hat gesagt…

@ Sandra
Ich habe vor das Buch auch noch zu lesen. Ich hatte in Dänemark dieses Jahr "Seelen" als Hörbuch gehört und musste an mehreren Stellen an den Film denken. Ich glaube fast, dass "Seelen" eine der Buchgetreusten Buchverfilmungen ist, aber vielleicht kommt mir, dass auch nur so vor, weil ich das Buch noch nicht gelesen habe und vor allem vor dem Film auch noch nicht gelesen oder gehört habe.
Du hast recht: Jake Abel ist wirklich toll (im Film)!

@ Franziska
Das Ende ist auch wirklich schön.

Liebe Grüße,
Marianne

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)