Freitag, 4. Januar 2013

[Rezension] Rubinrot


Autorin: Kerstin Gier
Titel: Rubinrot- Liebe geht durch alle Zeiten
Hardcover (343 Seiten)
Verlag: Arena
Sprache: Deutsch
Preis: 15,99 €
Nächste Teile: 2.Saphirblau
                        3. Smaragdgrün


Inhalt:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende widerfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das größte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Meine Meinung:
Ich habe das Buch nicht gleich gelesen. Erst habe ich das Hörbuch gehört. Beim ersten Mal hören habe ich so gut wie nichts von der Geschichte verstanden, das lag, aber daran das ich dabei gepuzzelt habe. Das hätte ich vielleicht nicht tun sollen, denn man sollte sich beim ersten Mal hören lieber auf den Text konzentrieren. Es kommen mehrere Charaktere vor und am Anfang habe ich so gut wie immer Gwens Mutter mit ihrer Tante verwechselt. Genauso wie Mr. Whitman und Dr. White. Ich habe es beim zweitem mal Hören schon besser verstanden, doch ich verstand den Prolog immer noch, den verstand ich erst als ich danach das Buch las. Eigentlich kann man das Buch sehr gut verstehen, aber man sollte beim ersten Mal Hören genau zu hören und sich vielleicht sogar Notizen machen. Denn es passiert schon allein in diesem Buch viel und es kommen noch zwei weitere. Ich darf etwas nicht vergessen. Nämlich zusagen ob das Buch gut gelesen wird. Ich kann da nur sagen ja. Sascha Maria Icks liest gut. Sie liest nicht zu schnell und nicht zu langsam. Es ist genau richtig ich hatte auch einmal ein Hörbuch gehört, da wäre ich fast eingeschlafen, weil es so monoton vorgelesen wurde. Hier ist es anders man möchte weiter hören und eigentlich nicht mehr aufhören, wenn man einmal angefangen hat und ich war ehrlich gesagt traurig als das Buch zuende war und ich habe nach dem ich alle drei gehört habe, gleich nochmal gehört. Es wird für mich wirklich nicht langweilig.



So jetzt komme ich zum Buch. Ich mochte die Geschichte und auch die Charaktere. Ich konnte mich gut in Gwendolyn hinein versetzten und verstand auch die meisten Nebencharaktere. Die meisten Nebenfiguren habe ich vom Anfang an geliebt und andere musste ich erst genauer "kennen lernen" bevor ich sie mögen konnte. Die Geschichte ist gut gegliedert und wie schon gesagt eigentlich sehr gut verständlich. . Es tauchen mehrere verschiedene Charaktere am Anfang scheint es schwer sich alle zu merken und man könnte auch denken, dass die Charaktere irgendwann an Bedeutung verlieren, doch die Charaktere kommen wieder und sind genauso wichtig wie davor. Die Geschichte selber ist ganz gut und es wurde wirklich gut wieder gegeben. Gratulation an die Autorin. Das Buch selber ist auch nicht so unbedingt voll Fantasy. Sie steht, würde ich sagen, nicht im Mittelpunkt oder auf jeden Fall nicht nur. Die Liebesgeschichte ist nicht nach dem Romeo-und-Julia-Prinzip geschrieben, so nenne ich es wenn in einem Buch die beiden Hauptfiguren sich lieben, aber nicht zusammen kommen können, da es gefährlich ist, aber es nicht lassen können, das Ganze nur mit Happy End. Die Liebesgeschichte ist realistisch. Sie ist nicht paranormal oder so. Gideon und Gwen mögen sich am Anfang noch nicht einmal. Die Autorin hat, wie ich finde, einen gut mit zu verfolgenden Schreibstil. Das Buch war fesselnd, die Gefühle und Gedanken von Gwendolyn kammen, wie ich fand, gut rüber.

Cover:
Auf dem Cover sind Gwendolyn und Gideon zu sehen, da Paul kurze Haare hat. Erst habe ich gedacht könnten es ja Paul und Lucy sein, doch das kann ja nicht sein. Als ich das Buch das erste Mal gesehen habe, habe ich gedacht, dass ich dieses Buch niemals lesen werde. Ich fand das Cover früher irgendwie komisch. Jetzt finde ich es ok. Nicht wunderschön, aber auch nicht hässlich. Es passt zum Thema und verrät nichts vom Buch. Mich haben ehrlich gesagt früher auch die Monster oder was das ist abgeschreckt. Es könnte ein Wolf sein, der würde dann für Paul stehen, aber ich weiß es nicht. Genauso gut kann es ein sehr schlecht gemalter Fuchs sein, der würde dann für Lady Tilney stehen, aber dann ist der Wolf wahrscheinlicher. Also ich finde das Cover ganz gut.
Nun zum Titel. Gwendolyn ist der Rubin und ein Rubin ist rot. Dessen zu folge ist Rubinrot gut gewählt. Liebe geht durch alle Zeiten heißt es, da sich sowohl Paul und Lucy als, merkt man am Ende des Buches, Gwen und Gideon. Also ist zu folgern, dass ich auch die Titel gut gewählt finde.

Fazit:
Alles in allem fand ich die Geschichte selber und den Schreibstil gut. Cover und Titel sind mit Bedacht gewählt und wie ich finde sehr passend.


Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D)

16 Geblubber:

Mascha Kastern hat gesagt…

Jetzt habe ich es doch schon rezensiert. :(

May hat gesagt…

Du hast den Autorennamen falsch geschrieben ;)
Die Länge finde ich gut ^^
Vielleicht drückst du nach manchen Sätzen die Enter Taste,so sieht es etwas übersichtlicher aus und nicht so zusammengequetscht.
Das mit dem Schreibstil würde ich etwas weiter unten schreiben,weil es nicht dort reinpasst,weil du ja erst mal über die Charaktere schreibst.
Vielleicht könntest du zum Schreibstil sagen,ob er fesselnd ist/war,ob die Gefühle gut vermittelt wurden und o das Buch originell oder spannend ist.
Vielleicht die Sätze mehr miteinander verknüpfen es ist beim Fazit etwas abgehackt und beim Fazit auch nicht immer Subjekt am Anfang benutzen.


Ich könnte euch helfen.
Wie wäre es,wenn ich euren Blog mal etwas umbauen würde und ihr mir dann sagt,ob es auch so gefällt oder es noch anders wollt.

Wollt ihr,dass ich euch überrasche oder habt ihr genau Vorstellung mit dem Hintergrund(Farbe)

Am besten wäre es,wenn ich als Mitautor in eurem Blog für die Zeit aufgenommen werde,in der ich an eurem Blog rumbastel.
Wenn ihr es nicht wollt,sagt mir Bescheid,aber als Autor wäre es einfacher.

Um Mitautor zu werden,müsst ihr mich einladen.

Es geht so

1.Unter Einstellungen ,Grundlegend steht irgendwo Berechtigung,dort drückt ihr auf Autoren hinzufügen

2.Dann ist do ein weißes Kästchen erschienen und dort schreibtr ihr meine E-Mail rein

maysreviews@yahoo.de

und drückt auf Autoren einladen.

fertig und dann nehme ich an und kann beim Design helfen.

Natürlich lösche ich mich von eurem Blog dann,wenn ich mit dem Design fertig bin.

Eure Vorschläge fürs Design dann bitte als E-Mail schreiben.

LG May


May hat gesagt…

Ach Gott,ist der Kommantar lang XD
PS:Statt
"Die Liebesgeschichte ist so wie eine ganz fast ganz normale Liebesgeschichte."
kannst du auch realistisch schreiben.

LG May

Mascha Kastern hat gesagt…

Also erstaml danke für deine Hilfe bei der Rezi. Dann danke das du uns helfen willst.
Bevor ich dich einlade, muss ich aber erst einmal mit Mascha sprechen. (Das hätte ich vielleicht gleich machen sollen.) Danke trotzdem schon mal.
Marianne

May hat gesagt…

Das ist klar,dass du mit Mascha erst mal sprechen muss,ich laufe euch nicht davon,sag mir Bescheid ob es okay ist oder nicht.
Ich glaube es liegt eher daran,dass meine anderen Leser nicht so recht wissen,was sie schreiben sollen,weil ich viele Klicks hae und man kommentiert allgemein eignetlich nicht so viel bei Lesemarathon Posts.

LG May

May hat gesagt…

Jetzt kann man euch dann auseinander halten für alle neu Leser ;)

Alles Liebe!

Mascha Kastern hat gesagt…

Ich schon. ;D

May hat gesagt…

Du folgst mir über Google + oder?
Mach mal lieber über Google Friend Connect,Bloglovin,Blog Connect oder E-Mail,weil ich immer wieder vergesse auf Google + die neusten beiträge zu posten :D

May hat gesagt…

Ach ja,sehe erst jetzt,dass du über GFC.
Und ich möchte mich bei dir noch über soviele Kommentare bedanken,das finde ich echt klasse ;)
Ich kann mich immer auf dein Feedback freuen <3

Mascha Kastern hat gesagt…

Ich folge dir auch über Google Friend Connectet.

May hat gesagt…

Was meinst du mit ich mache es?

May hat gesagt…

Und das mit Bloglovin funktioniert nicht?
Hier ist sonst noch eine Erklärung

http://dani-testet-und-stellt-vor.de/alternative-zu-google-friend-connect

weil viele Leser nicht gerne über Google + folgen,da man seinen Namen und Nachnamen zeigen muss.

LG May

May hat gesagt…

Ah,okay ;)

May hat gesagt…

Yeah!
Erste Leserin ;)
Ich werde dann später Werbung für euch machen,ich füge euch dann in meine Sidebar ein ^^

Franziska Price hat gesagt…

Super Rezension!!!!lg. FranziskaPrice:*

Marianne Kastern hat gesagt…

@ Franziska
Danke. :)
Liebe Grüße,
Marianne

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)