Donnerstag, 24. Januar 2013

[Rezension] Saphirblau


Autorin: Kerstin Gier
Titel: Saphirblau- Liebe geht durch alle Zeiten
Hardcover (388 Seiten)
Verlag: Arena
Sprache: Deutsch
Preis: 16,95€
Nächste Teile:1. Rubinrot
                       3. Smaragdgrün

Inhalt:
Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist vielleicht keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen den Zeiten!

Meine Meinung:
Eigentlich hatte ich mich dazu entschlossen noch ein bisschen mit dieser Rezension zu warten(genauso wie bei Rubinrot). Aber dann saß ich hier am Computer und habe gedacht, mach einfach. Und jetzt sitze ich hier und schreibe die Rezension. Ich mache wieder zuerst zu dem Hörbuch.
Das Hörbuch ist gut zuhören. Das bedeutet für mich: es ist spannend, gut gelesen und nicht zu langatmig. Es hat mich allerdings gestört, dass das erste Hörbuch von Sascha Maria Icks gelesen wird und das zweite von Josefine Preuß. Wenn man die Hörbücher direkt nach einander hört, muss man sich erst wieder an die andere Stimme und die andere Betonung gewöhnen, sonst ist es eigentlich nicht so schlimm. Wenn man die Hörbücher nicht gleich nach einander hört fällt einem es nicht so sehr auf. Beide lesen sehr deutlich, klar und gut betont. Also ein Plus dafür. Mehr fällt mir zum Hörbuch nicht ein.
Kommen wir zum Buch. Die Geschichte ist dieselbe, nur ein paar Stellen fehlen im Hörbuch oder sind gekürzt. Das finde ich nicht schlimm. Das Buch ist schön geschrieben, der Schreibstil gefällt mir. Die Idee selber mag ich auch. Die Charaktere sind dieselben wie in dem erstem Buch, es sind nur ein paar dazu gekommen. Achtung beim Hören gut auf die Ladys und Lords achten, da kann man sich kann schön vertun. Gideon ist in diesem Buch netter zu Gwen, aber auch nicht immer. Er ist kurze Zeit "blöd" zu ihr, wegen einem gewissen Vorfall. Einer meiner Lieblingscharaktere ist übrigens Xemerius. Er ist witzig, locker und ein Wasserspeier Dämon. Hallo, gibt es etwas Besseres??? Er kommentiert so gut wie alles, wenn er denn gerade da ist. Er ist in Buch und Hörbuch gut beschrieben. Nur Gwen kann ihn sehen, da sie die Gabe hat Geister und Dämonen zu sehen. Xemerius begegnet ihr in einer Kirche und folgt ihr, weil sie, wie schon erwähnt, die Einzige ist, die ihn sehen und hören kann. Ich mag diese Figur einfach. Gwens kleine Geschwister und James mag ich auch. Ich denke jeder der schon einmal Rubinrot und Saphirblau gelesen hat, versteht mich. Mehr fällt mir jetzt nicht ein.

Cover:
Schlicht weg, ich finde das Cover genauso gut wie das erste. Als ich das Buch noch nicht kannte, habe ich mich immer gewundert, was das für ein Buch sein soll. Doch wenn man das Buch gelesen hat, versteht man das Cover doch. Gwen und Gideon sind wieder abgebildet. Als erstes hatte ich hier aber auch gedacht, dass es Lucy und Paul sind, doch sie können es nicht sein. Das habe ich beim Letzten Mal ja schon begründet, also denke ich, dass ich das nicht schon wieder alles machen muss.

Dann kann ich ja ganz schnell zum Titel kommen. Den Untertitel muss ich denke ich mal nicht klären, da ich es schon davor geklärt habe. Warum es genau der Saphir ist weiß ich nicht, aber ich vermute es hörte sich am besten auf und den Smaragd brauchte man für den letzten Teil. Ich habe glaube noch nicht erzählt, dass es insgesamt zwölf Zeitreisende gibt. Jeder davon hat einen anderen Edelstein zugeteilt bekommen. Gwen ist der Rubin, Gideon der Diamant, Paul der schwarze Turmalin, der Graf ist der Smaragd und Lucy ist der Saphir. Es gibt noch mehr (logisch, ich habe ja nur 5 genannt), aber das sind die wichtigsten, würde ich so sagen. Das Buch ist also nach Lucy benannt. Saphirblau kann sich garantiert jetzt jeder denken. Ein Saphir ist blau. Also passt auch dieser Titel zum Buch.

Fazit:
Das Fazit ist klar. Ich mag dieses Buch von Cover bis zu den Charakteren. Meine Empfehlung: Lest diese Bücher!

Marianne
(Anmerkungen sind erlaubt und eigentlich auch erwünscht, ich möchte lernen :D)

3 Geblubber:

May hat gesagt…

Xemerius ist einfach der Knüller XD
Habe den 25 Fragen Tag übrigends gerade gemacht ;)

Franziska Price hat gesagt…

toll!:-D Wir beide haben das gleiche Buch beschrieben und besser kann man es als du nicht machen!

Marianne Kastern hat gesagt…

@ May
Irgendwie habe ich diesen Kommentar nie zurück kommentiert. Jetzt hole ich das nach.
Xemerius ist wirklich der Knüller. :D

@ Franziska
Danke. Aber sicher hast du das auch sehr gut gemacht.

Liebe Grüße,
Marianne

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche mein Bestes alle zu beantworten. :)